Kantar Public - Leben in Deutschland

LiD-Studien

 

Studie zu Schutzsuchenden in Deutschland

Bereits seit 1984 läuft die Langzeit-Studie LEBEN IN DEUTSCHLAND, bei der jedes Jahr ca. 30.000 Personen zu ihrem Leben, Ausbildung und Beruf, Freizeit, Zufriedenheit etc. befragt werden. Mit Hilfe dieser Befragungsdaten bilden wir unsere Gesellschaft und deren Wandel ab und liefern damit einen wichtigen Beitrag zu öffentlichen Diskussionen und zu politischen Entscheidungen.

Da in den letzten 3 Jahren verstärkt Menschen aus anderen Ländern und Kulturen nach Deutschland geflüchtet sind, wurden im Jahr 2016 erstmals ca. 3500 Schutzsuchende von unseren professionell geschulten Interviewern mit einem mehrsprachigen Fragebogen befragt. In 2017 werden diese bereits in 2016 befragten Schutzsuchenden zum zweiten Mal befragt und somit in den Längsschnitt überführt. Zusätzlich wollen wir weitere ca. 1000 Schutzsuchende für unsere Umfrage neu dazugewinnen.

In unserer Umfrage zu Schutzsuchenden in Deutschland geht es unter anderem um die Bildung und Erwerbstätigkeit im Heimatland, den Weg des Schutzsuchenden nach Deutschland und um seine heutige Lebenssituation. Wir interessieren uns aber auch für die Einstellungen und Meinungen sowie Probleme und Hoffnungen von den Personen, die unter großen Anstrengungen nach Deutschland gekommen sind, um sich hier ein neues Leben aufzubauen.

Ziel unserer Umfrage ist es, wissenschaftlich belegbare Informationen zu gewinnen, die als Grundlage für eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft dienen – und damit auch der Verbesserung der Lebenssituation von Geflüchteten in Deutschland.

Weitergehende Informationen und Dokumente für Schutzsuchende:

Sie sind der Leiter oder Träger einer Einrichtung und möchten sich über unsere Studie informieren?

Kantar Public - Leben in Deutschland  

Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz  |   Datenschutz SOEP  |   Kontakt

Top