Kantar Public - Leben in Deutschland

LiD-Studien

 

Studie zu Schutzsuchenden in Deutschland

Bereits seit 1984 läuft die Langzeit-Studie LEBEN IN DEUTSCHLAND, bei der jedes Jahr ca. 30.000 Personen in ganz Deutschland zu ihrer Lebenssituation befragt werden. Hierbei geht es um Fragen zur Familie, zu Arbeit, Bildung und Finanzen, aber auch zur Gesundheit und Lebenszufriedenheit der Menschen. Mit Hilfe dieser Befragungsdaten bilden wir unsere Gesellschaft und deren Wandel ab und liefern damit wichtige Grundlagen für die Politik-, Wirtschafts- und Sozialforschung.

Da in den letzten Jahren verstärkt Menschen aus anderen Ländern und Kulturen nach Deutschland geflüchtet sind, möchten wir auch diese spezielle Zielgruppe von Schutzsuchenden zu Wort kommen lassen und Ihnen somit Gehör verschaffen. Daher werden jährlich ca. 4.000 Schutzsuchende von unseren professionell geschulten Interviewern mit einem mehrsprachigen Fragebogen befragt.

In unserer Umfrage zu Schutzsuchenden in Deutschland geht es unter anderem um die Bildung und Erwerbstätigkeit im Heimatland, den Weg des Schutzsuchenden nach Deutschland und um seine heutige Lebenssituation. Wir interessieren uns aber auch für die Einstellungen und Meinungen sowie Probleme und Hoffnungen von den Personen, die unter großen Anstrengungen nach Deutschland gekommen sind, um sich hier ein neues Leben aufzubauen.

Es werden dabei jedes Jahr wieder genau dieselben Personen befragt, um somit auch langfristige Entwicklungen verfolgen und verstehen zu können.

Mit Hilfe von diesen Daten können die Lebensverhältnisse Geflüchteter in Deutschland besser eingeschätzt und die Weichen für eine gelungene Aufnahme in Alltag und Arbeitswelt gestellt werden.

Weitergehende Informationen und Dokumente für Schutzsuchende:

Sie sind der Leiter oder Träger einer Einrichtung und möchten sich über unsere Studie informieren?

Kantar Public - Leben in Deutschland  

Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz Website  |   Datenschutz SOEP  |   Kontakt

Top