Kantar Public - Leben in Deutschland

Wir über uns

 

Umfang der Studie

2017 wurden im Rahmen von LEBEN IN DEUTSCHLAND (SOEP) rund 31.700 Personen in 19.400 Haushalten befragt.

In regelmäßigen Abständen werden im Rahmen der Studie so genannte Erweiterungs- oder Aufwuchsstichproben (Aufstockungen) hinzugenommen, um den natürlichen Schwund von Personen und Haushalten aufzufangen beziehungsweise um Veränderungen in der Zusammensetzung unserer Gesellschaft repräsentativ abbilden zu können. So wurde 2013 eine neue „Migrationsstudie“ im Rahmen des SOEP gestartet, in der die gegenwärtigen Hauptzuwanderungsgruppen in Deutschland vertreten sind, und 2016 wurde damit begonnen, Schutzsuchende in Deutschland zu interviewen, um belastbare Daten zu diesem schwierigen Thema für Forschung und Wissenschaft zur Verfügung stellen zu können. Mit solchen Maßnahmen wird die Anlage der Untersuchung langfristig stabil und repräsentativ gehalten. Dabei gilt natürlich immer: Je höher die Teilnahmequote ist, umso besser lassen sich gesicherte Analysen über die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen anstellen (Familien, Rentner, Singles, Alleinerziehende, Zuwanderer etc.).

Kantar Public - Leben in Deutschland  
Top